Wolbecker Kunstherbst 2011

SO IST ES UND JETZT MAL ANDERS!

Liebe Wolbeckerinnen,
liebe Wolbecker,

mit dem Motto, „So ist es und jetzt Mal anders“ startet am 21. Oktober 2011 der zweite Wolbecker Kunstherbst. 44 Künstler, Malgruppen und Schüler der Malschule von Elke Bodin beteiligen sich in diesem Jahr an der Aktion und stellen in Schaufenstern und Räumen von 45 Gewerbetreibenden aus.

Inspiriert durch die Entstehung eines Entwicklungskonzeptes für Wolbeck, das nach der Fertigstellung der Umgehungsstraße den Wolbecker Ortskern städtebaulich aufwerten soll, haben sich die Künstler unter dem Motto „So ist es und jetzt Mal anders“ kreativ mit der Zukunft Wolbecks auseinandergesetzt.

Die Ergebnisse dieses Schaffens können Sie nun in den teilnehmenden Geschäften bewundern. Das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung ermöglicht im Rahmen des Wolbecker Kunstherbstes den Interessierten sich über die bisherigen Ergebnisse des Entwicklungskonzeptes für Wolbeck zu informieren, so dass hier Kunst auf Wirklichkeit trifft.

Weitere Highlights sind während der vierwöchigen Kunstaktion geplant. Ort und Zeit können der jeweiligen Tagespresse entnommen werden.

Überall wo Sie die Leitfigur des Wolbecker Kunstherbstes in den Schaufenstern sehen, finden Sie Bilder des Kunstherbstes ausgestellt. Sie sind überall herzlich willkommen.

Herzlichst möchten wir uns bei allen Künstlern für deren Engagement und Mut bedanken. Ebenso geht ein herzliches Dankschön an alle Gewerbetreibende für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen allen Wolbeckern einen bunten Kunstherbst, mit hoffentlich neuen und frischen Eindrücken und Ideen.´


Die Ausstellungszentrale finden Sie ab dem 21.10. im kleinen Bilderladen bei Gisela Hautopp. Bei Fragen Telefon 02506/85936.